Stimmbildung "Wunder gibt es immer wieder"

Stimmungbild zum Untericht Obwohl Frauen und Männer unterschiedliche Stimmlagen haben und verschieden klingen, werden die Töne mit denselben Muskelsystemen erzeugt. Männer können ihre Falsettstimme benutzen (Beispiel "Higher Love" von James Vincent McMorrow) und im Bass oft mehr als eine Oktave tiefer singen, die für Oper oder klassisches Lied nötig sind. Bei allen Menschen arbeiten Brustregister und Falsett zusammen und ermöglichen unterschiedliche Klangfarben ebenso wie den Ausbau von Tiefe und Höhe. Bei moderner Musik gibt es stilistisch typische Effekte, die mit Mundstellung und Atemarbeit zusätzlich zur Registerarbeit beeinflusst werden können (zum Beispiel bewirkt inneres Lächeln eine bestimmte Gaumenspannung und Kehlkopfsenkung). Manche Musikstile, wie Jodeln, Gospel, Popmusik, benutzen Brüche bewusst als Stilelement, eine Melodie will jedoch oft auch legato (gebunden) und ohne Bruch gesungen werden. Singen kann viel ausdrücken, doch ohne gute Technik nützen uns die schönen Absichten für Leidenschaft, Zärtlichkeit, Intensität und das leise oder laute Singen wenig.

Stückauswahl

Wir finden zusammen richtige Stücke zur richtigen Zeit, die Stimmentwicklung und Vorlieben entsprechen.Wir sprechen über Musik und Texte, trainieren Vokalklänge in verschiedenen Sprachen und Stilrichtungen. Wir singen Popsongs auf englisch oder spanisch, wenn es ein Latin oder Tango werden soll. Wie die Liebe in anderen Epochen besungen wurde, kann eine gute Ergänzung zur modernen Musik sein und erfrischt das Ohr. Meine Unterrichtsbegleitung findet in der Regel live und akkustisch mit meinem echten und gestimmten Klavier statt. Ab und zu kann es auch zum Üben zu Hause sinnvoll sein, ein Playback zu benutzen und wegen der dann komplexen Band- oder Orchesterbegleitung ein Mikrophon. Siehe Teensseite.